Willkommen auf der Startseite

des physikalischen Fortgeschrittenenpraktikums

 


Einführungsveranstaltung: Mittwoch, den 18.10.2017, 12:15 - 13:45 im HS3

 

 

Für Studenten ab dem 5. Semester im Bachelor-Studiengang Physik, sowie im Bachelor-Studiengang Materialwissenschaften.

Angebotshäufigkeit: Versuche können im Winter- und Sommersemester in Absprache mit den Instituten durchgeführt werden.

Modul: B.Phy.1414: Physikalisches Fortgeschrittenenpraktikum (Wahlmodul)

Prüfung: Mündliche Prüfung am Ende des Praktikums (30 Minuten)

Prüfungsvorleistung: 3 erfolgreich durchgeführte Experimente mit entsprechenden Protokollen

Anrechnung: 4 Credits, 3 SWS

Bei der Einführungsveranstaltung wird eine Sicherheitsbelehrung durchgeführt.
Ohne diese Sicherheitsbelehrung ist eine Teilnahme am Praktikum nicht möglich.

Organisation:

Das Ba-FP wird i. wes. dezentral in den beteiligten Instituten organisiert. Jedes Institut benennt einen Ansprechpartner und erstellt eine Liste mit den angebotenen Versuchen, wobei Anzahl, Umfang und Betreuung der Versuche von den Instituten festgelegt werden. Interessierte Studenten melden sich bei den Ansprechpartnern der Institute, um Termine für die Versuchsdurchführung zu vereinbaren; dabei kann die Versuchsdurchführung im Sommersemester, Wintersemester oder in den Ferien sein. Die Praktikanten führen einen Laufzettel, auf dem Versuchsdurchführung, Protokollabgabe und Testat vermerkt werden. Die Protokolle sind Prüfungsvorleistungen und werden nach erfolgreichem Testat zurückgegeben. Die Note wird durch eine mündliche Prüfung (30 Min.) am Ende des Praktikums festgelegt und auf dem Laufzettel eingetragen. Jedes Institut erstellt dazu eine Liste mit Prüfern, aus der die Praktikanten auswählen können und einen Prüfungstermin absprechen können.

Die Laufzettel werden am Ende des Praktikums bei Dr. B. Damaschke (Raum B 2.113, alternativ im Sekretariat, Raum B 2.115) abgegeben und die Noten ins FlexNow eingetragen.

 

Modulverantwortlicher: Dr. B. Damaschke