E2 – Compton-Effekt und Gamma-Spektroskopie

In diesem Versuch wird die Comptonstreuung der Gammastrahlung einer 137Cs-Quelle an den Elektronen von Aluminium- und Kohlenstoffstreukörpern untersucht. Die Gammaspektroskopie erfolgt dabei mit modernen Germanium-Halbleiterdetektoren und Vielkanalanalysatoren. Die Auswertung liefert experimentelle Werte für die Energie der gestreuten Photonen und den differentiellen Wirkungsquerschnitt für Comptonstreuung, die mit Resultaten der Theorie für Comptonstreuung verglichen werden. Schließlich werden Energiespektren mit verschiedenen Gammadetektoren gemessen. Der Versuchsbetreuer, Herr Beleno, spricht englisch.

II. Physikalisches Institut

Ansprechpartner: C. Beleno, Prof. Dr. A. Quadt

EMail: cesar-augusto.beleno-de-la-barrea (at) phys.uni-goettingen.de, aquadt (at) uni-goettingen.de

Büro: C 1.109

Versuch: D -1.106